Statue

Aktuelles

 

WIR HOFFEN, DASS ALLE UNSERE  BESUCHER DER HOMEPAGE ERHOLSAME SOMMERWOCHEN -  WO AUCH IMMER -  ERLEBT HABEN UND NUN SICH GERNE WIEDER FÜR UNSERE KOMMENDEN AKTIVITÄTEN INTERESSIEREN:

 

>>>>>  Die nächste (6.) öffentliche Führung an der Villa rustica bei Leutstetten findet am Sonntag, 1. Oktober 2017 um 15 Uhr  statt. Unangemeldet und kostenfrei ist jedermann herzlich eingeladen, daran teilzunehmen. Wir freuen uns wiederum auf viele Besucher! Dies ist dann die für dieses Jahr letzte öffentliche Führung; die nächste folgt erst am Sonntag, 6. Mai 2018.

Das Jahr über haben schon mehrere zusätzliche Führungen stattgefunden, sei es, daß sie sich spontan ergeben haben, wenn interessierte Wanderer dort jemanden aus unserer Gesellschaft beim wöchentlichen Service angetroffen haben, sei es, daß es sich um bestellte Führungen handelte, z.B. für Schulklassen. Wenn Sie Interesse an einer Führung für Sie oder Ihre Gruppe / Klasse haben, kontaktieren Sie uns bitte (Adressen siehe Rubrik "über uns").

 

 >>>>>  Der nächste Jour fixe findet statt am Freitag, 6. Oktober 2017 um 19:30 Uhr im Clubraum der Taverna Santorini in Gauting, Leutstettenerstraße 50.  "Das Würmtal - 12.000 Jahre Landschaftsgeschichte"  hat der Referent Gerhard Ongyerth (BLfD) seinen Vortrag betitelt.

Das obere Würmtal zwischen München-Pasing und dem Starnberger See zählt zu den schönsten Flusslandschaften Bayerns. Leicht übersieht man vor lauter Naturschönheit die Weiterentwicklung des Flusstals zur Kulturlandschaft, zeitweise zur Industriegasse und ihre Überhöhung zur Denkmallandschaft. Der analytisch-methodische Blick der Denkmalforschung macht 12.000 Jahre Landschaftsgeschichte nachvollziehbar und ordnet das Neben- und Übereinander zahlreicher Boden- und Baudenkmäler an, über und in der Würm.

Der Referent ist Sachgebietsleiter Städtebauliche Denkmalforschung im Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege, Promotion mit dem Thema Landschaftsmuseum Würmtal (Bestimmungsbuch für eine Kulturland­schaft), Autor mehrerer Bücher über das Würmtal, Mitherausgeber des Handbuchs Städtebauliche Denkmalpflege der Vereinigung der Landes­denkmalpfleger in der Bundesrepublik Deutschland

Mitglieder und Gäste sind wie immer bei freiem Eintritt herzlich eingeladen!

 

>>>>>  Unsere diesjährige Exkursion geht am Samstag, 28. Oktober nach Stuttgart ins Württembergische Landesmuseum. Dort werden wir vor allem durch die archäologische Abteilung mit dem großartigen keltischen Fürstengrab von Hochdorf geführt. Alle Mitglieder haben im 50. Mitgliederbrief (Juli 2017) dazu nähere Informationen erhalten und auch beim Jour fixe am 4. August haben wir in einen Kurzvortrag einführend einen Vorgeschmack auf die spektakulären Funde gegeben. Beim Jour fixe am 6. Oktober besteht für Mitglieder die letzte Möglichkeit,  sich einen der noch freien Plätze zu sichern.

 



 

  >>>>>   vor kurzem gewesen, aber noch zum Nachlesen (für weiter Zurückliegendes siehe Rubrik "Archiv"):

 

>>>>>  Die  (5.) öffentliche Führung an der Villa rustica bei Leutstetten fand am Sonntag, 3. September 2017 um 15 Uhr  statt.

>>>>>  Am Samstag, 2. September unternahmen wir unseren alljährlichen Ortsspaziergang. Um 10 Uhr trafen sich 30 Personen vor dem E-Werk am Gautinger Hauptplatz und liessen sich dann sachkundig diese technische Anlage zeigen. Anschließend ging es zum Mühlrad mit seiner wechselvollen Geschichte und wegen des Regens relativ zügig weiter durch das Gelände der ehemaligen Papierfabrik Härlin in den Schloßpark zum jetzt bewirtschafteten Salettl, wo wir den Spaziergang nach einem informativen und recht kurzweiligen Vortrag über die Familie Härlin und ihre industriellen und wohltätigen Aktivitäten (inklusive einem verbalen "Ausflug" zur Familie Baier / Webasto, Stockdorf) bei einem mittäglichen Essen ausklingen ließen.

>>>>>  Der letzte Jour fixe fand statt am Freitag, 4. August 2017.  Jochen Haberstroh vom Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege referierte zum Thema  "Reihengräber, Hofgrablegen, Kirchhöfe - Bestattungsriten von der Spätantike bis ins frühmittelalterliche Bayern". Dabei zeigte er die verblüffend vielfältige zeitliche Überlappung der verschiedenen Bestattungsriten und deren ausgeprägte regionale Eigenheiten auf. Bei unangenehm schwülem Raumklima dankten 45 Besucher mit langem Applaus.

>>>>>  Im Rahmen des Ferienprogramms der Gemeinde Gauting haben wir am Montag, 31. Juli 2017 mit 4 Kindern eine Wanderung zur Villa rustica gemacht.